Headerimage

FIDUS Anwenderhilfe

YouTube Erklärvideos

PATIENTENVERWALTUNG


Die zuverlässige Begleitung durch die Praxis
Die Patientenverwaltung ist mit ihren FIDUS-Wartezimmerlisten die zentrale Drehscheibe und stellt ein umfassendes Steuerungs- und Planungsinstrument dar.

Sobald der Patient an die Anmeldung kommt, werden sämtliche relevanten Daten für seinen Termin – wie Patientennummer, Ankunftszeit, Versichertenstatus, Alter und eventuelle Vorbemerkungen – in die Wartezimmerliste aufgenommen.

In Praxen mit mehreren Ärzten kann zudem noch das Kürzel oder eine Kennung des behandelnden Arztes eingetragen werden.

Der Weg des Patienten durch die Praxis lässt sich nun lückenlos nachvollziehen und überwachen – unter anderem deshalb, weil für alle Bereiche der Praxis weitere Wartezimmerlisten generiert werden können: die Voruntersuchungen, jeden Behandlungsraum, jedes Arztzimmer.

Aus der Wartezimmerliste heraus steuert FIDUS sämtliche Bereiche an, die während und nach der Untersuchung benötigt werden: Der Zugriff auf Rezept und Formulare erfolgt ebenso schnell wie der Aufruf von Elektronischer Karteikarte, dem Terminplaner oder Textverarbeitung.

Und auch die Nachbearbeitung eines Termins lässt sich aus der Wartezimmerliste heraus organisieren, indem diverse Erinnerungs- und Dokumentationstools angesteuert werden können.


KARTEIKARTE


Viel mehr als nur Papierlos
Beim ersten Termin in der Praxis oder Klinik wird für jeden Patienten eine Elektronische Karteikarte erstellt. Von diesem Moment an werden dort sämtliche Informationen hinterlegt, die mit der Untersuchung, Behandlung und Therapie zusammenhängen.

Um auch bei umfangreichen Karteikarten immer schnell die passenden Informationen zu erhalten, lassen sich Filter aktivieren, die dann die gewünschten Messwerte oder andere Untersuchungsergebnisse auf einen Blick oder im zeitlichen Verlauf – bspw. die Druckwerte in Form einer Druckkurve oder die Mittelschichtdicke der Netzhaut mit IVOM Injektionszeitpunkten – anzeigen.

Briefe können aus der Elektronischen Karteikarte heraus geschrieben, gedruckt und abgelegt werden; per Spracheingabe lassen sich Texte dort auch diktieren. Mit elektronischen Wiedervorlagen werden administrative Aufgaben strukturiert und erleichtert.

Und auch für den Kontakt mit den Patienten außerhalb der Sprechstunde ist die Elektronische Karteikarte ein zentrales Instrument – etwa als Grundlage für das FIDUS-Recall-System, mit dem Patienten in regelmäßigen Abständen an Untersuchungen erinnert werden können.


TEXTVERARBEITUNG


Alle Formulare und noch ein paar mehr
Die Spezialisierung von FIDUS auf die Augenheilkunde wird auch im Formularwesen schnell deutlich: Sämtliche Verordnungen oder Gutachten, die im Zusammenhang mit den Augen benötigt werden, stehen zur Verfügung .

Das gilt natürlich auch für allgemeine Formulare und Dokumente wie Atteste oder Patientenaufklärungen.

Und wenn ein Dokument eingesetzt werden soll, das eigens auf die Anforderung der eigenen Praxis oder Klinik zugeschnitten ist, gibt es in FIDUS den Formulargenerator, womit individuelle und völlig frei gestaltbare Vorlagen erstellt werden können.


TERMINPLANER



Behält die Übersicht für ein perfektes Zeitmanagement
Ein perfektes Zeitmanagement sorgt für einen stressfreieren Arbeitsalltag und zufriedene Patienten.

Mit dem FIDUS-Terminplaner lassen sich alle zeitlichen Anforderungen schnell, komfortabel und übersichtlich organisieren.

Je nach Grösse der Praxis können Sie beliebig viele Einzelplaner einrichten (z.B. pro Arzt, pro Abteilung), die dann im Gesamtplaner interagieren.

Innerhalb eines einzelnen Planers können alle anstehenden Termine farblich differenziert und nach individuell einstellbaren Zeitrastern festgelegt werden, so dass auf den ersten Blick ersichtlich ist, ob bspw. eine Voruntersuchung oder eine Glaukomvorsorge ansteht.

Termine können über das Terminmenü oder direkt aus der Wartezimmerliste wie auch der Elektronischen Karteikarte eingetragen werden, wobei dann auch gleich eine Vorbesetzung mit Patientennummer sowie Patienten Nach- und Vornamen erfolgt.

Der FIDUS-Terminplaner ermöglicht Ihnen das Suchen, Eintragen und Ändern von Terminen in wenigen Sekunden, so dass z.B. bei Anrufen von Patienten schnell reagiert werden kann.

Anhand bestimmter Kommentarfunktionen können Sie erkennen, wer den Termin vergeben hat, ob Termine häufiger ohne vorherige Absage nicht wahrgenommen wurden oder in welchem Rhythmus Patienten mit bestimmten Diagnosen wieder einbestellt werden müssen.

Über eine CalDav Schnittstelle ist die Synchronisation mit Online-Terminplanern möglich, so dass online gebuchte Termine automatisch in den lokalen FIDUS-Terminplaner eingepflegt werden können.

Mit dem FIDUS-Terminplaner lassen sich die Ressourcen Zeit, Raum, Personal und Geräte optimal planen und nutzen.


BETTENPLANUNG


Planen und optimieren der Bettenbelegung
Mit der FIDUS Bettenplanung steht Ihnen ein Werkzeug zur einfachen und übersichtlichen Planung und Verwaltung der Bettenbelegung zur Verfügung.

Im Designer werden initial die örtlichen Gegebenheiten wie die Stockwerke, Räumlichkeiten, und Betten definiert und gestaltet – ganz einfach per Drag&Drop.

Die Patientendaten können entweder aus FIDUS übermittelt, oder manuell hinzugefügt werden. Diese können individuell mit medizinischen- oder patientenspezifischen Zusatzinformationen angereichert werden. Die Informationen stehen in Echtzeit im Belegungsbalken, der Seitenleiste und in Form eines Tooltip zur Verfügung.

Im Planer behalten Sie dank der visuellen Kalenderansicht jederzeit den Überblick über die aktuelle Belegung, der Auslastung, und der noch nicht zugewiesenen Patienten.

Per Drag&Drop bzw. mit wenigen Klicks können die Patienten einem Bett zugewiesen oder verlegt werden.
Im Viewer wird die aktuelle Bettenbelegung angezeigt. Diese kann über einen beliebigen Monitor wiedergegeben werden und ersetzt somit die Stecktafel.

Selbstverständliche stehen weitere Features und auch diverse Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung.


KOSTENLOSE FIDUS DEMO VERSION


Registrierungsprozess
Im Video wird beschrieben, wie Sie sich für eine kostenlose, 30-tägige, Demo-Version registrieren können.
Hier gelangen Sie direkt zur Registrierung.

Weitere Schulungsunterlagen

Messgeräte - FIDUS schliesst alle an. Garantiert.
Als Software für Augenärzte ist für FIDUS das Anbinden sämtlicher augenmedizinischer Geräte so selbstverständlich, dass wir darauf sogar eine Garantie geben.

Auch der direkte Datenverbund zu jedem Messgerät ist patientenspezifisch gewährleistet.

Zudem verfügt FIDUS über eine Schnittstellenfunktionalität für HL7 und DICOM und unterstützt auch kommende Interoperabilitätsstandards wie IHE Eye Care.

Alle erhobenen Werte werden übrigens jeweils direkt der Elektronischen Karteikarte des jeweiligen Patienten zugeführt, wo sie gespeichert und auf vielfältige Weise analysiert werden können.

Folgende und viele weitere Geräte können angebunden werden, sofern diese über eine entsprechende Schnittstelle verfügen:
- Lensmeter
- Tonometer
- Autorefraktometer
- Gesichtsfeldgeräte
- Keratometer
- IOL-Master
- Netzhauttopographen
- OCTs
- digitale Spaltlampendokumentationssysteme
- Ultraschallgeräte
- viele weitere Geräte aus der Voruntersuchung
- Phoropter
- Funduskamera
- Pascal-Tonometer
- Optomap
- Pentacam
- HRT
- Lensstar
- und viele mehr


FIDUS Module und Funktionsumfang
Das FIDUS System unterstützt u.a. die für die…
- Disposition (Termin- und OP-Planung)
- Diagnostik
- Messgeräteanbindung
- Befundung und OP-Dokumentation
- Therapie
- Visite
- Arztbriefschreibung
- Formularwesen
- Integration von Bild- und Videobefundung in Dokumente
- Integrierte Vidierung von Dokumenten
- Archivierung von Dokumenten
- Wiedervorlage / ToDo System
- Leistungserfassung
- Kodierung und Ermittlung / Übermittlung abrechnungsrelevanter Codes
- Abschluss und Abrechnung
- und Qualitätssicherung
…erforderlichen Prozesse der Augenklinik.

Bei Fragen zu weiteren Modulen oder Funktionalitäten stehen wir gerne zur Verfügung.

Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit von FIDUS (Schweiz) AG zu verbessern und Funktionalitäten sicher zu stellen. Weitere Infos zum Datenschutz gibt es hier.

Nicht mehr anzeigen